ProReal Europa 10

Wohnraum schaffen in deutschen und österreichischen Metropolen

  • Anlagesegment: Immobilien Deutschland/Österreich ► Wohnimmobilien ► Projektfinanzierung
  • Beteiligung: ab € 10.000,-
  • Lfd. Zinsen: 5,75% p.a.
  • bmm-Team: "Offensive"
ProReal Europa 10 - Projekt Mainz Zollhafen

Kontakt aufnehmen

*Pflichtfeld
Check Kompetenz
Check Kontinuität
Check Integrität

20 Jahre Erfahrung

Produkte

„In unserem Produktportfolio finden sich die führenden Angebote erfahrener Initiatoren. Vielfach handelt es sich um spezialisierte Anbieter, die in "ihrem" Segment eine langjährige Erfahrung aufweisen und die wir über die Jahre kennen und schätzen gelernt haben!“

Thomas Schulz
Thomas Schulz Geschäftsführer
Zitat von Thomas Schulz

Wie wählen wir unsere Produkte aus?

Vielfach werden Anlageprodukte isoliert betrachtet. Dabei kommt zu kurz, ob sich das Projekt sinnvoll in ein bestehendes Portfolio integrieren lässt? Ein Blick in unsere Praxis verdeutlicht die wichtigen Fragestellungen vor einer Investition in Reale Werte:

1. Reine Produktorientierung vermeiden!

Ein Immobilienfonds in Australien, eine Biogasanlage im Mecklenburg-Vorpommern, ein Private-Equity Fonds mit Schwerpunkt „Asien“ … Bei vielen Anlegern entwickelt sich im Laufe der Jahre ein zufällig zusammengewürfeltes Portfolio. Fragt man sich im Nachgang, warum man gerade dieses Produkt gewählt hat, muss man ehrlicherweise anworten: "Es war gerade da ..." Daher ist es wichtig, sich vor einer neuen Anlage genaue Vorstellungen davon zu machen, welche "Funktion" die neue Beteiligung im Portfolio, also in Ihrem Team, übernimmt. Führt die Anlage zu einer Diversifikation? Unterscheidet sie sich hinsichtlich Segment, Region, Laufzeit etc. von den bestehenden Anlagen im Portfolio? Nutzen Sie unsere „Mannschaftsaufstellung" - die selektierten Projekte sind die jeweilige Benchmark in ihrem Segment!

2. Anbietertreue ist sinnvoll, aber bitte nicht übertreiben!

Was kann falsch daran sein, einem Anbieter, der seit Jahren gute Ergebnisse liefert, die Treue zu halten? Daran ist zwar nichts „falsch“, es birgt jedochcdie Gefahr von Klumpenrisiken. Halten Sie Ihrem Anbieter also gerne die Treue, aber ergänzen Sie auch Produkte anderer Segmente und Anbieter in Ihr Portfolio!

3. Strukturiert statt zyklisch!

Wer mit uns gemeinsam ein breitgestreutes Sachwertportfolio entwickelt, kann auch in Krisenzeiten ruhig schlafen. Im Zeitverlauf schwanken die Segmente, gleichen sich jedoch in der längerfristigen Betrachtung aus. Anders ergeht es zyklischen Investoren, die immer dann auf Modethemen aufspringen, wenn der Markt boomt. So läuft man Gefahr bei Aktien erst bei Höchstständen einzusteigen, Eigentumswohnungen als Kapitalanlage zu Rekordpreisen zu erwerben und bei Anzeichen einer Krise dann wieder auf Gold zu setzen ... Ein strukturierter Investor achtet darauf, in vielen Anlageklassen parallel investiert zu sein und muss daher nicht erst im Peak einkaufen, da er im betreffenden Segment ja bereits investiert ist!

Risikohinweise

Die dargestellte Laufzeit ist ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächliche Laufzeit kann hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen. Gesamtausschüttung inkl. Veräußerung. Die dargestellten Auszahlungen sind ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächlichen Auszahlungen können hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen und auch das Risiko eines Totalverlusts kann bei Sachwertanlagen nicht ausgeschlossen werden. Sachwertanlagen, sei es in der Form eines AIF, einer Direktanlage oder Nachrangdarlehen sind nicht fungibel und somit nicht täglich handelbar. Entsprechend ist der vorzeitige Verkauf einer Anlage nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, was zu Verlusten führen kann. Die Informationen zu den Angeboten beruhen auf den Angaben der Initiatoren und sind nicht von uns auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, in dem eine ausführliche Darstellung der Risiken erfolgt.