+49 (0) 421 - 4 60 25 - 70 info@bmm-vermoegen.de

FLEX Fonds - FLEX Fonds Select 1

Kurzbeschreibung

Ziel der FLEX Fonds Select 1 geschlossene Investment GmbH & Co. KG ist, aus der Vermietung und Verpachtung sowie der abschließenden Verwertung von unmittelbar oder mittelbar über Beteiligungen an Objektgesellschaften gehaltenen inländischen Immobilien Überschüsse zu erzielen und daraus Auszahlungen an die Anleger vorzunehmen. An der Gesellschaft können sich grundsätzlich nur in Deutschland ansässige und unbeschränkt steuerpflichtige, natürliche Personen beteiligen.

Beim „FLEX Fonds Select 1“ liegt der Schwerpunkt auf Einzelhandelsimmobilien in sogenannten Mittelzentren in hervorragender 1-a-Mikrolage (zentral) mit einer soliden Mieterstruktur und langfristigen Mietverträgen. Die Nachhaltigkeit der Erträge soll auch durch die Auswahl von Standorten im wirtschaftsstarken Baden-Württemberg unterstrichen werden.

Die Gesellschaft wurde auf bestimmte Zeit geschlossen und wird mit Ablauf des 31.12.2028 aufgelöst und liquidiert (Auflösungszeitpunkt). Die Geschäftsführung der Gesellschaft ist berechtigt, die Dauer der Gesellschaft um bis zu fünf Jahre zu verlängern.

Ergebnisprognose

Marktsituation

Neben dem Wohnungsbereich bestehen bei den Gewerbeimmobilien verschiedene, üblicherweise nach Nutzungsarten unterschiedene, Investitionsmöglichkeiten. Analog zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung des Einzelhandels nehmen dabei insbesondere Einzelhandelsimmobilien eine bedeutende Stellung innerhalb der Assetklassen ein. Das Interesse an diesem Immobilientyp in seiner Ausprägung als Fachmarkt, Fachmarktzentrum oder als Nahversorgungszentrum und Lebensmittelmarkt sowie als Geschäftshaus wird als weiterhin steigend bezeichnet. Ein Entscheidungskriterium sind die hier üblichen langfristigen Mietverträge mit oft bundesweit agierenden Filialisten als bonitätsstarken Mietern, die langfristig stabile Mieterträge gewährleisten sollen. Auf diesem Marktsegment soll dementsprechend der Fokus bei der Objektauswahl im Rahmen der Investitionen liegen.

Investitionsvorhaben

Immobilien:
- Bühler Tor
Gewerbeimmobilie in 77815 Bühl
Kaufpreis: EUR 6.110.000
Jahresnettokaltmiete: EUR 398.500
Vermietungsstand: 100%
Ankermieter: Namhafte Mieter aus Einzelhandel und Bekleidungsindustrie
Mietvertragslaufzeit der Ankermieter: 10 Jahre
Weitere Mieter: Dentallabor, Büros
Gesamtfläche: 2.623,59 m²
Objektrendite: 6,52%

- ACTIV-Center Laupheim
Gewerbeimmobilie in 88471 Laupheim
Kaufpreis: EUR 11.870.000
Jahresnettokaltmiete: EUR 770.200
Vermietungsstand: 100%
Nutzung: Einzelhandel, Büro, Praxis, Gastronomie
Ankermieter: Namhafte Mieter aus Einzelhandel
Mietvertragslaufzeit der Ankermieter: 10 Jahre oder länger
Weitere Mieter: Einzelhandel, verschiedene Gastro-Angebote, Fitnessstudio, Massagepraxis, Büros
Gesamtfläche: 5.798m²
Objektrendite: 6,49%

Wirtschaftliche und steuerliche Rahmendaten

Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf:
Einzahlung:
Die Mindestbeteiligungssumme eines Anlegers an der Gesellschaft beträgt EUR 10.000 zuzüglich 5% Ausgabeaufschlag („Agio“). Eine höhere Beteiligungssumme muss jeweils durch 500 ohne Rest teilbar sein.

Auszahlung:
Die Gesellschafter sollen bei prognosegemäßer Entwicklung ab dem Beginn ihrer Ausschüttungsberechtigung monatliche Abschlagszahlungen auf die erwarteten Ausschüttungsansprüche i. H . v. anfänglich 3,80% p. a. bezogen auf den Stand ihres Kapitalkontos I, ggf. zeitanteilig, erhalten („Cash-FLEX Ausschüttung“). Die monatliche Auszahlung erfolgt i. H . v. 1/12 des Jahresbetrages der erwarteten Ausschüttung jeweils zum 15. eines Kalendermonats, erstmals am 15. des Kalendermonats, in dem die Ausschüttungsberechtigung beginnt.

Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption:
Die Gesellschaft erzielt unmittelbar oder mittelbar durch ihre geplante Beteiligung an steuerlich transparenten Immobiliengesellschaften Einkünfte aus der Vermietung und Verpachtung inländischer Immobilien gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG, Einkünfte aus Kapitalvermögen gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG aus der Beteiligung an Immobiliengesellschaften in der Rechtsform von Kapitalgesellschaften, die mittelbar oder unmittelbar Immobilien halten, Einkünfte aus Kapitalvermögen gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG aus der Investition in Geldmarktinstrumente oder in Bankguthaben sowie sonstige Einkünfte gemäß § 22 Nr. 2 EStG i. V. m. § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG.

Finanzierung:
Das einzuwerbende Gesellschaftskapital beträgt EUR 17.295.000 zzgl. des Ausgabeaufschlags i. H . v. 5% des einzuwerbenden Gesellschaftskapitals.

Die zur Durchführung der geplanten Investitionen benötigten und von der Gesellschaft – oder über Immobiliengesellschaften – aufzunehmenden Darlehen belaufen sich planmäßig auf EUR 19.660.000. Zum Zeitpunkt der Prospekterstellung wurden von der Gesellschaft noch keine langfristigen Darlehen aufgenommen.


Ergebnisprognose für  

Jahr
Einzahlungen
Auszahlungen
Steuerliches Ergebnis
2016 100,00 % + 5,00 % 105.000,00 € *  3,80 %  3.800,00 € -1,05 % -1.050,00 €
2017  3,80 %  3.800,00 € 2,28 % 2.280,00 €
2018  3,80 %  3.800,00 € 3,70 % 3.700,00 €
2019  4,40 %  4.400,00 € 3,76 % 3.760,00 €
2020  4,40 %  4.400,00 € 3,81 % 3.810,00 €
2021  4,40 %  4.400,00 € 3,92 % 3.920,00 €
2022  4,40 %  4.400,00 € 4,04 % 4.040,00 €
2023  4,40 %  4.400,00 € 4,15 % 4.150,00 €
2024  4,40 %  4.400,00 € 4,25 % 4.250,00 €
2025  4,60 %  4.600,00 € 4,39 % 4.390,00 €
2026  4,80 %  4.800,00 € 4,60 % 4.600,00 €
2027  4,80 %  4.800,00 € 3,64 % 3.640,00 €
2028  4,80 %  4.800,00 € 3,13 % 3.130,00 €
Veräußerung     108,10 % 108.100,00 € 0,00 % 0,00 €
Summen 105,00 % 105.000,00 € 164,90 % 164.900,00 € 44,62 % 44.620,00 €

Bemerkung zur Ergebnisprognose

Mit * markierte Einzahlungen sind fällig nach Annahme.
Unterstrichene Werte stellen IST-Angaben dar.
Bei schräg gedruckten Angaben handelt es sich um SOLL-Werte.

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind nicht von uns auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden. Keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt.