Residential USA 11

  • Emissionshaus: BVT
  • Mindestbeteiligung: 30.000,00 $
  • Laufzeit: 6 Jahre
Residential USA 11

Kontakt aufnehmen

*Pflichtfeld
Check Kontinuität
Check Integrität
Check Kompetenz

20 Jahre Erfahrung

Kurzbeschreibung

Der BVT Residential USA 11 ist für deutschsprachige Privatpersonen konzipiert, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben und ihre freie Liquidität in US-Dollar investieren wollen. Die Anleger erwerben Anteile an einem inländischen Investmentvermögen in der Form einer geschlossenen Investmentkommanditgesellschaft. Die Mittel der Investmentgesellschaft werden nach der in den Anlagebedingungen festgelegten Anlagestrategie zum Nutzen der Anleger gemeinschaftlich angelegt und verwaltet. Als Publikums-AIF steht der BVT Residential USA 11 auch Privatanlegern offen. Liquiditätsüberschüsse sollen in US-Dollar erzielt werden, im Wesentlichen durch Verkauf der jeweiligen Beteiligung an der Projektentwicklungsgesellschaft bzw. von der jeweiligen Projektentwicklungsgesellschaft entwickelten Apartmenthausanlage durch Beendigung der Beteiligung an den Projektentwicklungsgesellschaften, wobei in den beiden ersten Jahren der jeweiligen Projektentwicklung, indem die entsprechenden Apartmentanlagen gebaut werden, voraussichtlich keine Erträge entstehen. Nach Fertigstellung der Apartmentanlagen und Beginn deren Vermietung bis zur Vollvermietung können Erträge in Form von Mieteinnahmen erwartet werden.

„Mit vielen unserer Kunden arbeiten wir seit nunmehr 20 Jahren kontinuierlich und vertrauensvoll zusammen. Entsprechend besteht eine hohe Kundentreue, die mittlerweile bis hin zur 3. Generation reicht.“

Thomas Schulz Geschäftsführer

Wirtschaftliche und steuerliche Rahmendaten

Einzahlung / Auszahlung / Verkauf:

Einzahlung:

25% nach Annahme, 75% max. 20 Arbeitstage nach Aufforderung. Mindestbeteiligung: USD 30.000 zzgl. eines Ausgabeaufschlags (Agio) von 3% der Beteiligungssumme.

Auszahlung:

Anleger erhalten bei der Auszahlung von Liquiditätsüberschüssen zunächst vorrangig Auszahlungen in Höhe einer durchschnittlichen jährlichen Verzinsung von 9 % bezogen auf ihre geleisteten Einlagen für den Zeitraum ab der Leistung der jeweiligen Einlagen der Investmentgesellschaft in die jeweilige Projektentwicklungsgesellschaft bis zum Ende der Vollvermietung der jeweiligen Projektentwicklung der jeweiligen Projektentwicklungsgesellschaft, längstens jedoch für 3,5 Jahre nach dem Anfangsbezugszeitpunkt (der Endbezugszeitpunkt) und ab dem Endbezugszeitpunkt in Höhe einer durchschnittlichen jährlichen Verzinsung von 7 % bis zum Zeitpunkt der Veräußerung der von der jeweiligen Projektentwicklungsgesellschaft gehaltenen Immobilie bzw. jeweiligen Beteiligung an der Projektentwicklungsgesellschaft selbst. Die prognostizierte Gesamtausschüttung an die Investoren nach Basis-Szenario beträgt 133,0%

*Pflichtfeld

Risikohinweise

Die dargestellte Laufzeit ist ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächliche Laufzeit kann hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen. Gesamtausschüttung inkl. Veräußerung. Die dargestellten Auszahlungen sind ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächlichen Auszahlungen können hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen und auch das Risiko eines Totalverlusts kann bei Sachwertanlagen nicht ausgeschlossen werden. Sachwertanlagen, sei es in der Form eines AIF, einer Direktanlage oder Nachrangdarlehen sind nicht fungibel und somit nicht täglich handelbar. Entsprechend ist der vorzeitige Verkauf einer Anlage nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, was zu Verlusten führen kann. Die Informationen zu den Angeboten beruhen auf den Angaben der Initiatoren und sind nicht von uns auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, in dem eine ausführliche Darstellung der Risiken erfolgt.