asuco ZweitmarktZins 10-2019 pro

Exklusive Privattranche der Serie "ZweitmarktZins"

  • Anlagesegment: Immobilien Deutschland ► Zweitmarkt
  • Sicherheitskonzept: Breitgestreute Beteiligung an ca. 400 Immobilien!
  • Beteiligung: ab € 200.000,-
  • bmm-Team: Defensiv
asuco ZweitmarktZins 15-2020

Kontakt aufnehmen

*Pflichtfeld
Check Kompetenz
Check Kontinuität
Check Integrität

20 Jahre Erfahrung

Kurzprofil

Ob Eigentumswohnung oder Ferienhaus - wer im aktuellen Umfeld in "Immobilien zur Kapitalanlage" investieren möchte, zahlt regelmäßig Rekordpreise. Erhält man den Zuschlag, hat man zudem eine Anlage mit erheblichem Verwaltungsaufwand.

Eine sinnvolle Alternative bietet sich am Zweitmarkt für bestehende Immobilienfonds, an dem man aktuell zu "Schnäppchenpreisen" eine günstige Einstiegsgelegenheit vorfindet!

Die wichtigsten Rahmendaten: Die Beteiligung an einem breitgestreuten Immobilienportfolio mit knapp 400 Objekten aus verschiedenen Regionen, Segmenten und Nutzungsarten ergibt ein im Beteiligungsmarkt unerreichtes Sicherheitsprofil!

  • Lfd. Zinsen von ca. 4,9% p.a.!
  • Geringe Nebenkosten - zudem sind die lfd. Kosten zu einem großen Teil ergebnisabhängig und beinhalten sogar eine Malus-Regelung!
  • Rückzahlung zu 100% der Nominalbeteiligung!
  • Einfache Abwicklung und Verwaltung mit Abgeltungssteuer!

Spezialisierter Anbieter mit überzeugender Leistungsbilanz!

Anbieter

Ein wesentlicher Aspekt bei der Beurteilung eines Anbieters ist die Leistungsbilanz, die bei asuco überzeugend ausfällt: Die Ergebnisse liegen bislang durchgängig oberhalb der ursprünglichen Prognosen!

Ein wesentlicher Teil des Erfolgs ist die Erfahrung und Expertise der handelnden Personen:

  • Die asuco-Gründer können auf 30-Jahre Erfahrung am Zweitmarkt zurückgreifen
  • Und gelten als „Erfinder“ von Zweitmarktimmobilienfonds.
  • Mittlerweile ist asuco Marktführer, sowohl bei dem platzierten Volumen als auch bei der Performance!

Projekt

Der Zweitmarkt bietet eine clevere Alternative zur Beteiligung an Einzelimmobilien!

In unserem "bmm-Team" sind die breitgstreuten Immobilienangebote der asuco als "Basisanlage" positioniert und bilden somit das Fundament eines gut strukturierten Anlageportfolios!

Die Idee - anstelle des Erwerbs einer Immobilie als Ganzes erwirbt asuco Anteile am Zweitmarkt, sprich Anteile an Immobilienfonds, deren Anleger sich vorzeitig von ihrer Beteiligung trennen möchten. Ein optimales Umfeld für Spezialisten wie die Münchner asuco, denn für Laien ist die Einschätzung einer Immobilie, deren Bewertung und Kaufpreisfindung i.d.R. nicht zu leisten, so dass "Profis" klar im Vorteil sind. In diesem Spezialmarkt hat die asuco allein für die Serie ZweitmarktZins Investitionen von mehr als €200 Mio. getätigt, so dass Anleger der einzelnen Zinstranchen aktuell mittelbar an der Entwicklung von ca. 390 Immobilien partizipieren! Eine breite Streuung der Risiken durch verschiedene Nutzungsarten, Standorte, Mieter usw.!

Zeichner von Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins profitieren von einem bereits bestehenden Immobilienportfolio, so dass das sonst übliche "Blind-Pool" Risiko hier eine untergeordnete Rolle spielt! Wichtig: Der Einstieg in das Bestandsportfolio erfolgt über die aktuellen Tranchen zu "Nach-Corona-Kursen"!

bmm-Team ► Defensive

bmm platziert die asuco-Produkte seit 2009 und das mit durchgängig erfreulichen Ergebnissen für unsere Investoren! Doch lohnt es sich (wieder) in die neue Tranche einzusteigen?

Lesen Sie, was asuco Geschäftsführer Robert List dazu sagt:

"Kaufen, wenn die Kanonen donnern" oder "Buy on bad news" - am Zweitmarkt bietet sich aktuell ein möglicherweise historisch günstiger Einstiegszeitpunkt, den es zu nutzen gilt! Zwei Beispiele für die seit März 2020 deutlich gefallenen Kurse: HGA City Fonds (Ernst-August-Galerie Hannover) von 141,5% auf 90% Fundus-Fonds Hotel Adlon von 105% auf 81,5%

Für asuco als langfristig ausgerichteten Investor ergeben sich aus den aktuellen Übertreibungen im Zweitmarkt exzellente Investitionsmöglichkeiten! Anleger, die Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins jetzt zeichnen, profitieren von den aktuellen "Schnäppchenpreisen" für sämtliche vom Emittenten seit 2013 erworbenen Zielfonds!“

Fazit: Der Zweitmarkt präsentiert sich als „clevere“ Option, um breitgestreut und damit sicherheitsorientiert in den Immobilienmarkt zu investieren! Dies aktuell zu „Nach-Corona-Kursen“, so dass sich auch für Bestandsanleger eine gute Gelegenheit zur Aufstockung bietet!

„10 Jahre asuco sind auch ein Grund, in die Zukunft zu schauen. Hierbei versprechen wir unserem aktuellen Produkt, den Namensschuldverschreibungen der Serie "ZweitmarktZins", eine gute Zukunft. Wir erwarten in Zeiten, in denen bald wohl auch Privatanleger Negativzinsen auf ihr Bankguthaben bezahlen müssen, eine wachsende Nachfrage. So können unsere Anleger durch die Besonderheiten am Zweitmarkt geschlossener Immobilienfonds mittelbar in Immobilien - teilweise deutlich unter den aktuellen Marktpreisen - investieren und durch eine extrem breite Risikostreuung sicherheitsorientiert eine weit überdurchschnittliche Renditechance realisieren und dabei von der Expertise der asuco profitieren."

Robert List, Dietmar Schloz Geschäftsführer
*Pflichtfeld

Risikohinweise

Die dargestellte Laufzeit ist ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächliche Laufzeit kann hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen. Gesamtausschüttung inkl. Veräußerung. Die dargestellten Auszahlungen sind ein Prognosewert laut Emissionsprospekt. Die tatsächlichen Auszahlungen können hiervon erheblich nach oben oder unten abweichen und auch das Risiko eines Totalverlusts kann bei Sachwertanlagen nicht ausgeschlossen werden. Sachwertanlagen, sei es in der Form eines AIF, einer Direktanlage oder Nachrangdarlehen sind nicht fungibel und somit nicht täglich handelbar. Entsprechend ist der vorzeitige Verkauf einer Anlage nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, was zu Verlusten führen kann. Die Informationen zu den Angeboten beruhen auf den Angaben der Initiatoren und sind nicht von uns auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, in dem eine ausführliche Darstellung der Risiken erfolgt.